Weihnachtspäckchen für die Coesfelder Tafel

 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 11b der Zweijährigen Berufsfachschule haben in der vergangenen Woche wieder fleißig Geschenke verpackt. Im Rahmen der Weihnachtspäckchen-Aktion, die auch in diesem Jahr von Lehrerin Christine Hojenski organisiert und begleitet wurde, sind rund 100 Pakete zusammengekommen. Diese wurden am Montag der Coesfelder Tafel übergeben. Vorgesehen sind die Päckchen für die Senioren, die bei der Tafel gemeldet sind. „Das ist eine schöne Überraschung für die alten Menschen, gerade in dieser schwierigen Zeit“, betont Thomas Bartel, ehrenamtlicher Mitarbeiter der Tafel. Das Angebot an Spenden durch den Einzelhandel sei im Moment auch nicht so hoch wie sonst. „Man merkt zudem, dass viele Senioren sich sehr einsam fühlen“, weiß Bartel. Die Päckchen enthalten Körperpflegeprodukte, Kaffee, Marmelade, Kakao und weihnachtliche Leckereien wie Lebkuchen oder Christstollen. Die Klasse 11b konnte aufgrund der neuen Corona-Maßnahmen nicht selbst vor Ort sein, um die zahlreichen Päckchen in den Transporter zu laden. Kurzerhand übernahmen Klassenlehrer Matthias Zäpernick und Lehrerin Jennifer Kahn mit Hilfe von Hausmeister Günther Korthues diese Aufgabe. Die Schulgemeinschaft der Liebfrauenschule, die fleißig Spenden gesammelt hat, freut sich, so ein wenig Freude zu verbreiten bei den Menschen, die von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie besonders betroffen sind.

 

Text/Fotos: Jennifer Kahn