Tansania-Projekt 2019, Woche 2 (13.10.-20.10.2019)

Die Woche startete mit einem Marktbesuch. Nach einer Stunde unterhaltsamen Fußmarsches erwartete uns ein vielfältiger Wochenmarkt, der anders als gewohnt auf Tüchern ausgebreitet war.

Mit Händen und Füßen verständigten wir uns, um unsere wöchentlichen Lebensmittel zu besorgen.

Am Mittwoch veranstalteten wir für die Kinder der Schule und der Umgebung einen Kinoabend. Und ein weiteres Mal begeisterte der Film „Der König der Löwen“ Kinder und Erwachsene.

Nach einem weiteren Arbeitstag freuten wir uns auf die selbstgemachten Pommes und den Krautsalat von Peter und Petra. So wie jedes Jahr kamen dafür die „Sisters of Notre Dame“ zu uns.

Auch der letzte Arbeitstag dieser Woche verging sehr schnell, so dass auch die Vorbereitungen für das am Samstag anstehende Schulfest problemlos erledigt werden konnten.

Das Schulfest war erfolgreich und die Kinder konnten sich gute zwei Stunden zwischen verschiedenen Angeboten aufhalten. In Zweierteams boten wir Mandalas malen, Schminken, Masken und Ketten basteln, Fußball und Dart spielen an und Peter spielte noch ein paar Lieder auf dem Akkordeon.

Das Highlight dieser Woche war die siebenstündige Safaritour. Das traumhafte Wetter ermöglichte uns einen unvergesslichen Blick vom Holy Mountain in die weite Natur Tansanias.
Die holprige Jeepfahrt, die sowohl im Jeep als auch auf dem Dach verbracht wurde, ließ den Puls das ein oder andere Mal höherschlagen. Giraffen, Zebras, Gnus, Antilopen, Affen und Pumbas begleiteten unsere Safaritour.

Diese tolle Woche beendeten wir mit dem Abschiedsessen von Peter.

Text: R. Buß, L. Anis, S. Schenkel, A. Fehmer

Fotos: P. Gövert