Studentinnen unterrichten Italienisch an der Liebfrauenschule

Die Lehramtsstudentinnen Frau Kantimm und Frau Mrogenda des didaktischen Hauptseminars zur Förderung der Hör-/Hörsehkompetenz von Frau Potthoff haben am Montag, den 28.01.2019, im Italienischkurs der AHE 11a/b den Unterricht übernommen. Am Ende des aktuellen Wintersemesters durften sie ihr sehr gelungenes Unterrichtsvorhaben als Handlungsprodukt des didaktischen Hauptseminars praktisch durchführen, nachdem sie sich in vielen Sitzungen die notwendige fachdidaktische Literatur am Romanischen Seminar erarbeitet hatten. Durch einen vorherigen Besuch im Unterricht von Frau Potthoff hatten sie bereits die Lerngruppe kennen gelernt und konnten somit die letzten unterrichtsrelevanten Entscheidungen an die Lerngruppe anpassen. Die Studentinnen nahmen die Verbindung von Theorie und Praxis dankbar an und freuten sich, dass die Schulleitung der Liebfrauenschule ihr Unterrichtsvorhaben unterstütze.

Für die individuelle Förderung des Hörverstehens wählten die Studentinnen ein Internetblogvideo einer jungen Italienerin aus. Die Motivation des Anfängerkurses der AHE 11a/b war sehr groß, denn schließlich interessieren sie sich selbst für die neuen sozialen Medien in ihrem Leben.

Nach dem ersten Hören trat plötzlich Ernüchterung ein: Das authentisches Blogvideo war in Bezug auf die sprachliche und inhaltliche Komplexität nicht mit einem Hördialog aus ihrem Schulbuch zu vergleichen. Das Hörverstehen schien unmöglich.

Durch progressive und individuell angelegte Aufgabenformen gelang es den Lehramtsstudentinnen der WWU Münster in überzeugender Weise den Italienischschülern und -schülerinnen ihre Hemmungen und Verständnisprobleme zu nehmen.

Am Ende waren alle stolz, ein authentisches Hördokument, das für Italienerinnen und Italiener aufgenommen und veröffentlicht wurde, verstanden zu haben.

Weiter so, liebe AHE 11a/b! Complimenti! Siete stati bravissimi!

Tanti saluti

La vostra professoressa Potthoff

Text und Bilder: S. Potthoff