Schüleraustausch zwischen der Liebfrauenschule Coesfeld und dem Graafschap College Groenlo

 

Am Montag, den 13. November 2018 und Dienstag, den 14. November 2018 fand ein Schüleraustausch zwischen den Studierenden der Oberstufe der Fachschule für Sozialpädagogik (Erzieherausbildung) unserer Schule und niederländischen Studenten des Graafschap College aus Groenlo statt.

Am Montag besuchten uns die niederländischen Studenten, die ebenfalls Erzieher und Erzieherinnen werden, in unserer Schule. Nachdem wir uns alle etwas kennengelernt hatten, indem wir ein paar Kennlernspiele spielten und ein kurzes Stehkaffee anboten, haben wir ein Bildungsangebot mit Korken aus dem Unterricht durchgeführt, bei dem alle viel Spaß hatten.

Danach haben die niederländischen Studenten eine Schulführung von uns bekommen und wir haben gemeinsam gekocht und zu Mittag gegessen.

Nach dem Mittagessen haben wir uns in Gruppen aufgeteilt und verschiedene Kindergärten besucht (Katholischer Kindergarten St. Ludgerus, Kindergarten St. Jakobi, Familienzentrum Liebfrauen & Kinderblick e. V.).

Am Dienstag besuchten wir (16 Studierende der SPOa und 4 Studierende der SPOb) mit den Lehrerinnen Frau Jolk, die den Austausch organisiert, und Frau Koch-Höne die niederländischen Studenten in Groenlo.

Danach ging es auch schon direkt los und wir besuchten wieder in Gruppen einen Kindergarten und eine Grundschule (Kdv Pindakaas & Nije Veste). Als alle wieder im College waren, gab es einen kleinen „Lunch“.

Danach wurden wir durch deren Schule geführt, in der verschiedene Stationen aufgebaut waren, u.a. ein Deutsch-Niederländisch-Memory, ein Ratespiel über Computer und Handy oder das Erraten von typisch niederländischen Lebensmitteln.

Nachdem die Gruppen alle Stationen durchlaufen hatten, haben wir uns in deren ehemaligen Kapelle getroffen, wo wir eine Runde „Bingo“ gespielt haben. Nach der Verabschiedung durch die Lehrerinnen war der Austausch vorbei und wir sind mit vielen neuen Erfahrungen zurück nach Coesfeld gefahren.

 

Text: Franziska Leutermann (SPOa)

Fotos: Martina Jolk