Meister ist...

Ungefähr die Hälfte aller Lehrerinnen und Lehrer an der Liebfrauenschule sind Fußball-Fans. Und zwar leidenschaftlich. Daher tippen wir hier seit ungefähr 25 Jahren in Tippgemeinschaften jede WM, jede EM und alljährlich die Bundesliga vom ersten bis zum letzten Spieltag und unsere private WhatsApp –Gruppe ist samstags echt aktiv. Vor allem wenn in der „ Vor-Coranazeit“ mehrere von uns live dabei gewesen sind: In der gelben Wand in Dortmund, auf dem Bökelberg in Mönchengladbach oder in der Nordkurve auf Schalke. Seit es „Kicktipp“ gibt tippen wir digital und mit Nicknamen, die oft genug unsere Lieblingsvereine verraten. Das ist bei den Tippern „St. Pauli“ und „Bochum“ natürlich ganz einfach. Und wer sich ein wenig auskennt, der weiß welche Vereine sich hinter „Fohle“, „Poldi“, „Hennes“ und „Altknappe“ verbergen. Das „Falcao“ für Werder Bremen die Daumen drückt, „Dockstar“ für Preußen Münster  und „Vorstopper“ Bayern-Anhänger ist, kann man aber nicht ahnen.

 

Hinter den Nicknamen verbergen sich übrigens in kunterbuntem Durcheinander: Gunnar Emmerich, Pensionär Georg Rott, unser Ersatzhausmeister Björn Titlus, Ulrich Bunk, der Schreiber dieser Zeilen, Matthias Zäpernick, Petra Gövert und Pensionär Wilfried Jansen. 24 Tipper*innen sind es in der vergangenen Saison gewesen, zehn Frauen und 14 Männer. Und gewonnen hat: Siehe Foto. Mit überwältigender Souveränität hat Kollege Gunnar Emmerich bereits seit dem 14. Spieltag Niemanden mehr an sich vorbei gelassen. Auf den folgenden Plätzen: Uta Lichte und Julia große Austing. Absteiger der Saison ist der Schreiber dieser Zeilen, der nicht weniger als 12 Plätzen zum Vorjahr verlor.

 

Text: Dieter Niehoff

Fotot: T. Emmerich