Kleine Forscher - Große Experimente

Da wir die Schülerinnen und Schüler der AHE 12 der Liebfrauenschule in Coesfeld, den Leistungskurs Biologie gewählt haben, hatten wir die Möglichkeit in Kooperation mit dem Liebfrauenkindergarten, Experimente mit den Kindern im Alter von 4-5 durchzuführen, um den Kindern, ein naturwissenschaftliches Phänomen, mit Spiel und Spaß zu erklären.

Dazu besichtigten wir im Voraus schon einmal die Einrichtung, um uns mit den Gegebenheiten des Kindergartens vertraut zu machen und uns erste Anregungen für unsere Experimente zu holen.

In den Differenzierungsstunden bereiteten wir uns dann auf die Experimente vor, indem wir uns zunächst in Gruppen aufgeteilt haben und in diesen dann die Experimente ausgewählt, geplant, vorbereitet und ausprobiert wurden, damit im Kindergarten mit den Kindern alles funktionieren würde.

Am Tag des Experimentes wurde als erstes in den einzelnen Gruppen gefrühstückt, um die Kinder schon einmal kennenzulernen. Nach dem Frühstück wurden dann die, von den Kindern sehnsüchtig erwarteten Experimente, vorbereitet, durchgeführt und auch wieder abgebaut.

Am Ende des Tages hatten wir begeisterte Kinder, die mit viel Freude und Interesse Dichte, Magnetismus und weiteres untersucht haben und mit Hilfe von magnetischer Knete, Drachenschleim, Lavalampen oder Regenbogenwolken verstanden haben.

Jedoch war dieser Tag nicht nur für die Kinder sehr interessant, sondern auch für uns Schüler, da wir die Möglichkeit hatten, das theoretisch Erlernte im Unterrichtsfach Erziehungswissenschaften praktisch anzuwenden. Daher wäre es schön, wenn dieses Projekt in den nächsten Jahren weiterhin bestehen würde.

Fotos und Text: C. Prinz (AHE 12a)