Die Liebfrauenschule geht neue Wege - Unterricht im Park

Kreativität ist ein wichtiges Instrument im Alltag eines jeden Lehrers - zweifelsohne gerade in Zeiten von Corona, in denen man sich jeden Tag aufs Neue mit Situationen konfrontiert sieht, die es gilt, ganz besonders innovativ zu lösen.

 

Dieser Herausforderung sieht sich auch die Liebfrauenschule seit Beginn des neuen Schuljahres gegenüber und nutzt vermehrt das „grüne Klassenzimmer“, das der angrenzende Schlosspark nahezu anbietet. So ist es nicht nur möglich, Lehrern, die eigentlich zur Risikogruppe gehören, den Regelunterricht zu ermöglichen, ein schöner Nebeneffekt ist auch die frische Luft, die die Schüler genießen können. Und wenn dann auch noch eine Hochzeitsgesellschaft den Park für schöne Fotos nutzt, wird der Unterricht auch gleich viel lebensnaher.

Foto und Text: M. Kalvelage-Pischke