Pflanzaktion der AHE 12 a/b im Rahmen der Europawoche 2021

 

Alle Schulen im Kreis Coesfeld mit Verbindung zu einer Schule im europäischen Ausland wurden durch den Landrat Dr. Schulze Pellengahr um Mitwirkung gebeten, als Beitrag zum Klimaschutz einen einheimischen Baum auf dem Schulgelände zu pflanzen. Auch die jeweiligen europäischen Partnerschulen sollten entsprechend handeln und einen für ihre Region typischen Baum für diese Maßnahme auswählen. Auf symbolische Weise sollte damit quer durch Europa ein grünes Band geknüpft werden.

 

Auf Initiative des Klassenlehrers der AHE 12 a, Herrn Schier, wurde diese Idee verfolgt und umgesetzt. Die Wahl fiel auf einen Apfelbaum mit Namen „Malus Jakob Lebel“. Auch ein geeigneter Platz war gefunden und für das Einpflanzen vorbereitet worden.

 

Am Mittwoch, dem 5. Mai 2021 folgten die Schüler*innen des Italienisch-Kurses der AHE 12 a/b diesem Aufruf. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Jolk machten sie sich ans Werk. Das Bäumchen soll nun wachsen und seinen Beitrag leisten im Rahmen der Aktion „Gemeinsam in Europa verwurzelt“.
 

                                           

So beteiligt sich auch unsere Schule an dieser Aktion, mahnt jedoch angesichts der weltweiten Zerstörung der Wälder, dass diesem kleinen Symbol größere Taten folgen müssen – nicht nur in Europa.

 

 

Text: I. Brefeld / M. Jolk

Fotos: M. Jolk