Abschlussgottesdienst 2017

Am Freitag, 30.06.2017 und Samstag, 01.07.2017 feierte die Liebfrauenschule Coesfeld jeweils eine Eucharistiefeier zur Schulentlassung unter dem Motto "Neue Wege, neue Ziele" in der Jakobikirche.

DSC07365.JPG

DSC07348.JPG

Pater Daniel feierte mit uns am Freitag...

DSC07502.JPG

... und Pfarrdechant Arntz am Samstag den Gottesdienst zur Schulentlassung.

DSC07350.JPG

Zu Beginn des Gottesdienstes gingen Schüler/Studierende aus unterschiedlichen Orten im Kirchenraum zu einer Leinweind mit einem Naturbild.

DSC07492.JPG

DSC07488.JPG

1. Erzieherin:

Die Oberstufe der Fachschule für Sozialpädagogik habe ich abgeschlossen.

Ich breche auf und bewege mich, um Altes zurückzulassen, damit Neues wachsen und reifen kann.

So beginne ich mein Berufspraktikum im Städtischen Kindergarten und freue mich auf neue Herausforderungen.

Meine Ziele für meine berufliche Ausbildung: Ich möchte das Kind in seiner Persönlichkeit wahrnehmen, sein Selbstvertrauen und seine Selbstständigkeit stärken und es ermutigen durch eigenes Tun, die Welt für sich zu entdecken.

Nach Abschluss des Berufspraktikums bin ich staatlich anerkannte Erzieherin.

2. Heilerziehungspfleger:

Ich gehe los mit neuen Gedanken, mit stärkeren Träumen - bereit, neu aufzubrechen.

Ich möchte künftig als Heilerziehungspflegerin arbeiten. Ab August beginne ich mein Anerkennungsjahr.

Meine Wünsche und Ziele sind, dass ich mit den Menschen lebe, die Menschen mit Behinderung begleite, sie berate und unterstütze. Ich möchte für die Menschen da sein. Daran hängt mein Herz. Im Mittelpunkt steht für mich der Mensch mit Behinderung mit seiner unverwechselbaren Ausprägung.

3. Staatlich geprüfter Sozialassistent:

Ich gehe los - etwas ängstlich aber doch sehr neugierig und motiviert. Ich freue mich sehr darauf als staatlich geprüfter Sozialassistent arbeiten zu können. Ich möchte mit Kindern lachen und alten Leuten zuhören. Ich möchte Zeit für Menschen haben - leben mit all meinen Sinnen, nichts auslassen, was das Leben sinnvoll macht.

4. Kinderpflegerin

Ich mache mich auf den Weg. Ich bin jetzt staatlich geprüfte Kinderpflegerin. Meine Ausbildung hat mich darin bestärkt, dass ich mit Kindern und für sie arbeiten möchte. Mein Weg geht weiter. Ich werde im neuen Schuljahr meine Ausbildung zur Erzieherin machen. Dann habe ich gute Chancen für meine berufliche Zukunft. Ich möchte für Körper, Geist und Seele der Kinder da sein.

Das ist für unsere Gesellschaft eine unverzichtbare Hilfe bei der Kindererziehung. Meine Visionen und meine Träume: Später würde ich gerne in einem Entwicklungsland leben, kranke Kinder pflegen, versorgen und mich für den Frieden und für die Gerechtigkeit in der Welt einsetzen.

5. Staatlich geprüfte Assistentin für Ernährung und Versorgung Schwerpunkt Versorgung

Ein neuer Weg liegt vor mir. Ich werde als staatlich geprüfte Assistentin für Ernährung und Versorgung in einem Restaurant arbeiten. Dazu gehören die Betreuung der Gäste, die Annahme von Reservierungen, die Erfüllung von Wünschen in Bezug auf besondere Anlässe.

Für mich ist der Dienst am Menschen eine sinnerfüllende Aufgabe. Mein Ziel ist: Den Menschen mit Freundlichkeit und Respekt begegnen.

6. Fachabitur

Die Prüfungen sind geschafft. Ich habe mein Fachabitur. Noch kann ich es mir kaum vorstellen, wie es ist zu studieren. Ich hoffe sehr, dass ich im Wintersemester einen Studienplatz für soziale Arbeit bekomme. Ich freue mich darauf, neue Menschen kennen zu lernen und auf die Fachhochschule freue ich mich auch. Ich möchte die vielfältigen Möglichkeiten einer Sozialarbeiterin kennenlernen. Später möchte ich Jugendliche unterstützen, die nicht bei ihren Herkunftsfamilien leben können.

7. Abitur

Ich breche auf. Ab heute bin ich Abiturientin. Das ist noch ein neues Gefühl. Drei Jahre waren die meisten von uns jetzt zusammen. Jetzt gehen wir unterschiedliche Wege: Auslandsjahr, Studium – für mich beginnt eine Ausbildung. Ich bin gewachsen in den letzten drei Jahren und so gehe ich mit Zuversicht in meine Zukunft. Ich freue mich darauf, eigenes Geld zu verdienen. Die Möglichkeit, anschließend zu studieren, bleibt mir immer noch.

DSC07496.JPG

Der Chor der AHE 13

DSC07366.JPG

Musikalische Unterstützung durch Herrrn Muschner, Herrn Grund und Herrn Tepe...

DSC07359.JPG

DSC07494.JPG

... und Marie-Theres Baranski (AHE 13a).

DSC07354.JPG

Evangelium: Mt 13,31-32 Gleichnis vom Senfkorn

DSC07356.JPG

Predigt einmal anders: Ein improvisiertes Gespräch zum Thema "Kleines Senfkorn Hoffnung".

DSC07357.JPG

DSC07360.JPG

Fürbitten

Die Kollekte wurde dieses Jahr wieder für unser Tansania-Projekt gesammelt.

DSC07363.JPG

Julius Eltermann (AHE 12a), der dieses Jahr mit nach Tansania fahren wird, stellte kurz vor, wofür die Kollekte verwendet werden soll.

DSC07364.JPG

Frau Dederichs und...

DSC07486.JPG

Frau Hojenski, die den Gottesdienst gemeinsam mit Schülern/Studierenden geplant und vorbereitet hatten, bedankten sich bei allen Beteiligten am Ende des jeweiligen Gottesdienstes.

 

Text und Fotos: G. Emmerich